Logo

» Deutschlandtreffen «

Endlich war es wieder so weit. Das Deutschlandtreffen, vom 13.07.2007 - 15.07.2007, ausgerichtet von den Jail-Riders Heimsheim, wurde auf einem Flugplatz bei Mühlacker, in der Nähe von Pforzheim durchgeführt.

14 Mitglieder und 2 Gäste hatten sich hierfür angemeldet. Da die Anfahrt über zwei Tage geplant war, sammelten sich die Teilnehmer, es waren jetzt nur noch 10 Mitglieder und die zwei Gastfahrer, am 12.07. beim Grill Stop in Uelzen.

Um 10.15 Uhr wurde die Fahrt von unserem Tourguide, Otto, bei Regenwetter gestartet. Über Braunschweig, wo der Regen dann aufhörte, ging es auf der Autobahn in Richtung Kassel. Jetzt wurden wir auch von strahlendem Sonnenschein begleitet.

Weiter ging es in Richtung Rhön, wo die erste Übernachtung geplant war. Ab Friedland wurde die Autobahn verlassen und die Rhön wurde über Landstraßen angesteuert. In der Rhön selbst wurde noch eine Schleife über die Wasserkuppe eingelegt, bevor wir unser Ziel, Bad Bentheim, ansteuerten.

In dem dortigen Hotel, "Deutsches Haus", wurden die Zimmer aufgesucht, leichte Bekleidung angelegt bevor das Restaurant aufgesucht wurde.

7

Der erste Durst konnte aber erst gelöscht werden, nach dem alle Mitglieder versammelt waren und der Spruch der Jail-Owls durch das Restaurant schallte.

Am nächsten Tag wurde die Fahrt um 09.00 Uhr fortgesetzt. Unser Ziel sollte heute ausschließlich auf Landstraßen angefahren werden. Unser Tourguide hatte es jedoch so eilig, das wir ihn in Heilbronn aus den Augen verloren. Die restlichen Teilnehmer setzten daher die Fahrt über die Autobahn und schließlich über die B 10 bis zum Zielort fort.

Gegen 15.00 Uhr erreichten wir dann den Flugplatz und konnten uns dort noch einen guten Platz aussuchen.

2

Nach dem Aufbau der Zelte ging es ab in das Festzelt, das manch einer erst im Morgengrauen verließ. Insgesamt war es ein gelungenes Treffen, wenn es auch einige Schwächen zu vermerken gab, z. B. die sanitären Einrichtungen.

Am Sonntag, bei brütender Hitze, ging es um 09.30 Uhr zurück gen Heimat. Diese erreichten wir, mit Ausnahme eines Abstechers nur auf der Autobahn fahrend, gegen 19.30 Uhr

 

zurück zur Berichtsübersicht

 

trenner